KOKUSSS

Bio-Kokosöl

in Rohkostqualität

Kokosöl
Kokosöl
Kokosöl
KOKUSSS Bio-Kokosölbestellen

KOKUSSS Bio-Kokosöl

image

Unser KOKUSSS Bio-Kokosöl wird in Rohkostqualität hergestellt, d.h. es wird NICHT über 40 Grad erhitzt (lt. den Essenern „nur so viel Wärme, wie die Sonne auf die Erde bringt“) und behält dadurch seine wunderbare Natürlichkeit. Die wertvollen Inhaltsstoffe (Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe, Aminosäuren und Proteine) bleiben dadurch im Unterschied zu hitzebehandelter Nahrung lebendig.

Kokosöl aus konventioneller Herstellung wird bis auf 200 Grad erhitzt und büßt somit die meisten seiner guten Inhaltsstoffe ein.

Biologisch und schonend hergestellt

Sonnengereifte Kokosnüsse aus biologischem Anbau, von Hand geerntet, sind die Grundlage unseres köstlichen KOKUSSS Bio-Kokosöls. Kurz nach der Ernte wird das FRISCHE Fruchtfleisch der Kokosnüsse schonend kaltgepresst und abgefüllt ohne den Einsatz jeglicher anderer Stoffe, also rein naturbelassen.

Beachten Sie: Bei konventioneller Herstellung lagert das entnommene Fruchtfleisch nach der Ernte über längere Zeit zum Trocknen in der Sonne, wobei es oft zu Verschmutzungen und Schimmelbildung kommt. Dann wird das Fett unter starkem Druck ausgepresst. Oftmals werden chemische Lösungsmittel verwendet, um die Ausbeute zu erhöhen. Auch Bleichmittel kommen meist zum Einsatz, um eine schöne helle Farbe zu erzielen. Danach wird das Öl stark erhitzt (bis auf 200 Grad), um die durch dieses Verfahren entstandenen Farb- und Geruchsstoffe zu entfernen.

Wundervoll fruchtiger Geruch und Geschmack

Sie werden staunen über den geschmacklichen Mehrwert, wenn Sie sich für Produkte in Rohkostqualität (erste Kaltpressung unter 40 Grad) entscheiden. Unser KOKUSSS Bio-Kokosöl hat einen wunderbar fruchtig milden Geschmack und Geruch und behält die natürliche Farbe des frischen Fruchtfleisches. Auch daran kann man die ausgezeichnete Qualität erkennen.

KOKUSSS Bio-Kokosöl in Rohkostqualität und schonender Bioherstellung verzaubert alle Ihre Gerichte durch frischen fruchtigen zarten Kokosgeschmack! Es ist gluten- und lactosefrei. Es ist rein pflanzlich und somit ist es für Veganerinnen und Veganer geeignet. Durch die Verarbeitung unter 40 Grad ist es auch perfekt für Rohköstlerinnen und Rohköstler.

KOKUSSS - OHNE chemische Zusatzstoffe hergestellt

Unser KOKUSSS Bio-Kokosöl wird rein naturbelassen ohne künstliche Farb-, Geruchsstoffe und Bleich- und Lösungsmittel hergestellt. Die reine Frucht wird innerhalb weniger Stunden von Hand geerntet und schonend in Bio-Rohkostqualität verarbeitet und abgefüllt. Es behält dadurch seinen natürlich milden Geschmack und seine wertvollen Vitamine, Mineralstoffe und seinen hohen Anteil an Laurinsäure.

In archaischen Zeiten haben Menschen die Ölsaat zwischen Steinen zerrieben und immer wieder geknetet. Dadurch konnte ein wenig Öl gewonnen werden. Heutzutage müssen Produktionen wirtschaftlich sein und dadurch leidet die Naturbelassenheit der Öle aus konventioneller Produktion. Ein niedriger Preis ist dabei wichtiger als hochwertige Qualität.

Beachten Sie:

Bei der Herstellung von konventionellen Ölen bestimmen Druck und Reibungshitze den Grad der Ausbeute und Haltbarkeit. Die reife Kokosnuss wird bei der konventionellen Herstellung geöffnet, das weiße Fleisch entnommen und oft über lange Zeit in der Sonne getrocknet. Dadurch wird es oft verschmutzt und auch Schimmelbildung ist möglich. Oftmals werden chemische Lösungsmittel verwendet, um die Ausbeute zu erhöhen. Auch Bleichmittel kommen zu Einsatz, um eine „schöne“ helle Farbe zu erzielen.

KOKUSSS Bio-Kokosöl – das Öl der Schlanken - Ketone als sofortige Energiequelle

Bei wissenschaftlichen Versuchen hat man festgestellt, dass durch den Verzehr mittel kettiger Fettsäuren (KOKUSSS Bio-Kokosöl) im Körper Ketone gebildet werden. Normalerweise entstehen Ketone nur durch längeres Fasten oder körperliche Anstrengungen. Das Kokosöl ist ein besonders leicht verdauliches Fett, da es ohne Enzyme der Galle und Bauchspeicheldrüse verstoffwechselt und in der Leber sofort in Energie umgesetzt wird. Deshalb lagert es sich nicht in Fettdepots im Körper ab.

Wenn wir fasten und unser Körper keine Glukose zur Verfügung hat, schalten unsere Muskeln und unser Gehirn auf die Verwertung von Fettsäuren als Hauptenergielieferanten um. Bei diesem Wechsel werden in der Leber einige der Fettsäuren in Ketone umgewandelt und stehen so als Energie sofort zur Verfügung. Die Ketone passieren die Blut-Hirn-Schranke und versorgen so auch unser Gehirn mit Energie.

Durch den Verzehr von mittelkettigen Fettsäuren (KOKUSSS Bio-Kokosöl) stellen wir dem Körper unmittelbar reichlich Ketone zur Verfügung und diese können von den Mitochondrien der Muskeln direkt als Energiequelle genutzt werden. Kokosöl besteht zu 55 bis 60 Prozent aus mittelkettigen Fettsäuren. Diese werden vom Körper nicht gespeichert, sondern von den Geweben sofort als Energielieferant verbrannt. Ein weiterer Vorteil der Ketone ist, dass sie bei der Energieerzeugung nur wenig Sauerstoff verbrauchen und sie produzieren ca. 20 Prozent mehr Energie als Glukose. Glukose kann außerdem nur mit Hilfe des Insulin in die Zelle zu den Mitochondrien gelangen. Dies funktioniert solange gut, wie genügend Insulinrezeptoren auf der Zelloberfläche vorhanden sind, was bei gesundheitlich geschwächten Personen oft nicht der Fall ist. Mittelkettige Fettsäuren haben ohne weitere Hilfe Zutritt zu den Zellen und können dort sofort zur Energiegewinnung dienen. Wichtig ist dafür nur, dass in der Nahrung eine ausreichende Menge dieser leicht verfügbaren mittelkettigen Fettsäuren (KOKUSSS Bio-Kokosöl) zur Verfügung steht.

Kokosöl ist im Vergleich zu anderen Ölen sehr leicht verdaulich

Die meisten Öle, die normalerweise in der Küche verwendet werden, sind Fette mit langkettigen Fettsäuren (Oliven-, Raps- Sesamöl-, Distel-, Maiskeim-, Erdnuss-, Sojaöl). KOKUSSS Bio-Kokosöl hingegen hat mittelkettige Fettsäuren.

Unser Körper geht mit kurz- und mittelkettigen Fettsäuren ganz anders um als mit langkettigen Fettsäuren. Langkettige Fettsäuren werden an ein Transporteiweiß gebunden, um zu den Zellen zu gelangen, um dort verwertet zu werden. Kurz- und mittelkettige Fettsäuren brauchen dieses Transporteiweiß nicht, gelangen direkt zur Leber und stehen sehr schnell zur Energieproduktion zur Verfügung.

Im Gegensatz zu den Ölen mit mittelkettigen Fettsäuren, wie etwa das KOKUSSS Bio-Kokosöl, werden Öle mit langkettigen Fettsäuren nach einer übermäßig kalorienreichen Mahlzeit als Fett gespeichert. Das Kokosöl ist ein besonders leicht verdauliches Fett, da es ohne Enzyme der Galle und Bauchspeicheldrüse verstoffwechselt und in der Leber sofort in Energie umgesetzt wird.

Kokosöl mit wertvoller Laurinsäure

Kokosöl enthält bis zu 60 Prozent wertvolle Laurinsäure, die auch Bestandteil der Muttermilch ist. In keinem anderen gängigen Speiseöl ist Laurinsäure enthalten.

Gesättigte oder ungesättigte Fettsäuren?

Öle können gesättigte und ungesättigte Fettsäuren enthalten. In den letzten zwei Jahrzehnten wurden Fette mit gesättigten Fettsäuren großteils verteufelt und Öle mit ungesättigten Fettsäuren als besonders vorteilhaft beschrieben. Jedoch ist diese Einteilung nicht so einfach zu treffen.

Es gilt vielmehr, sich die Vorteile der ungesättigten und der gesättigten Fettsäuren (Ketonbildung) genauer anzusehen. Neben der Ketonbildung ist ein erheblicher Vorteil des Kokosöls der Inhaltsstoff Laurinsäure. Der Laurinsäuregehalt des Kokosöls beträgt ca. 60 Prozent.

Lange Frische und Haltbarkeit

Das Kokosöl besteht zu 86 Prozent aus gesättigtem Fett und ist bei normaler Zimmertemperatur fest. Bei 20 Grad ist es streichfähig, ab 25 Grad ist es flüssig. Durch den hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren ist es lange haltbar und wird kaum ranzig.

Hitzebeständiges Kokosöl ist fürs Braten und Backen sehr geeignet

Kokosöl ist äußerst hitzebeständig und deshalb zum Braten und Backen besonders geeignet. Im Gegensatz zu vielen anderen Ölen oxidiert Kokosöl beim Erhitzen nicht. Das macht Kokosöl zum idealen Speiseöl. Es ist sehr gut haltbar, da es nur sehr wenig Wasser enthält.

Verwendung für Mensch und Tier empfehlenswert

Zusätzlich zu den innerlichen Vorteilen, die uns das Kokosöl bringen kann, ist es auch äußerlich vielseitig verwendbar. Es eignet sich hervorragend zur Herstellung von Kosmetik. In den Tropen wird Kokosöl als Hautpflegemittel verwendet. Viele natürliche Zeckenschutzmittel enthalten Kokosöl.